Icom IC-740 (IC 740 IC740) transceiver mods reviews software and diagrams

   
 
ham | what is new | links
 Welcome to Www.Hampedia.net  submit to reddit
26 February 2021, 5:56 UTC 


SDR


ELAD
SDRplay

Transceivers


Kenwood
Midland
Yaesu
Alinco
Icom
Other

Antennas


M2
Par
Gap
Sirio
Araki
Maco
Nil-Jon
Maldol
Comet
Hustler
Nagoya
Watson
Hy-Gain
Dressler
Cue Dee
Solarcon
Diamond
Cushcraft
Quicksilver
Moonraker

Power supplies


Powerbox
Kenwood
Diamond
Samlex
Mascot
Daiwa
Yaesu
Alinco
Icom
H&H

Rotators


M2
CDE
Yaesu
Create
Kenpro

Antenna tuners


MFJ
LDG
SGC
Icom
Yaesu
Mizuho
Dentron
Kenwood
Sommerkamp
Barker & Williamson

Repeaters


GME
Icom
Zodiac
Kenwood

Transverters


Microwave Modules
Tokyo Hy-Power
SSB Electronics
Tecnostudi
Kenwood
Yaesu
Minix

Meters


Diamond
Comet
Bird
MFJ

Ham resources


Propagation:
  Sporadic E skip (Es)
  Backscatter
  Tropo
  Meteor Scatter (MS)
  F2 Skip
  Aurora
  Trans-equatorial scatter (TE)
  Lightning scatter (LS)

Icom IC-740 (IC 740 IC740)
IC-740
Programming interface schematics for Icom:
Programming software for Icom IC-740 (IC 740 IC740) :
PDF User Manual for Icom IC-740 (IC 740 IC740) :Icom IC-740 Instruction Manual
PDF Adjusments Procedures Manual with schematics for Icom IC-740 (IC 740 IC740) :
Schematics for Icom IC-740 (IC 740 IC740) :

Mods for Icom IC-740 (IC 740 IC740) :
    Icom IC-740 (IC 740 IC740) FM-Unit EX242 zum (selber) nachbauen
    Icom IC-740 (IC 740 IC740) enable TX on WARC bands
    Icom IC-740 (IC 740 IC740) Display/distortion problems IC-740 HF rig

Icom IC-740 (IC 740 IC740) technical specifications :  Icom IC-740 (IC 740 IC740) technical specifications



Icom IC-740 (IC 740 IC740) FM-Unit EX242 zum (selber) nachbauen

Da nun die Kurzwelle für CEPT-2 zugelassen ist, habe ich mich entschlossen, mein KW-TRX ICOM IC-740 mit FM nachzurüsten. Leider musste ich feststellen, dass das Modul IC-EX242 neu nicht mehr zu bekommen ist.
Aber ein KW-TRX nur wegen FM neu anzuschaffen kam nicht in Frage. Also entschloss ich mich, die FM-Unit selber nachzubauen.
Dazu habe ich vom Service Manual den Bestückungsplan genommen und daraus das originale Layout erstellt. Es stellte sich heraus, dass Icom hier und da diverses Fehler eingebaut hat. Diese habe ich im Bestückungsplan rot eingetragen. Auch das Relais bedurfte eine kleine Layoutänderung.
Im Folgenden beschreibe ich kurz Aufbau und Inbetriebnahme.


Los gehts:

Die Beschaffung der Bauteile war und ist nicht gerade einfach. Die Teile, die etwas speziell sind, habe ich in der Bestückungsliste gelb markiert.
Evt kann man noch direkt bei ICOM die Teile beziehen, vor allem das Quarz. Dieses müsste man sonst schleifen lassen (TeleQuarz).

Für die Funktion der Platine bzw der Schaltung kann ich keine Garantie übernehmen. Außerdem ist jegliche Haftung ausgeschlossen !


Kosten:

Die Spezialteile wie Übertrager, ZF-Verstärker und Germanium-Dioden habe ich von der Firma Kölsch bezogen. Diese kann aber auch jeder anderer Händler beschaffen, der ICOM-Händler ist.
Den Rest habe ich bei Reichelt bestellt, dürfte bekannt sein.

Spezialtele: 44,- Euro
Rest ca.     16,- Euro
             ---------
macht ca.    60,- Euro
Dies ist noch im Rahmen, da die FM-Unit damals für ca US$ 100,- verkauft wurde und sie heute nicht mehr erhältlich ist !

Aufbau Tipps:


  • Die Platine kann mit 0,8 bis 0,9 mm gebohrt werden. Nur die Löcher für die Gehäuse (Masse) der Übertrager müssen mit 1,2mm gebohrt werden, evt auch die Löcher für den Schirm der 3 Koax-Kabel.
    Die Bohrung für die Befestigung wird mit 3,5mm durchgeführt.


  • Auf der Platine sind 4 Drahtbrücken zu bestücken, sowie weiter entfernte Kabelbrücken. Diese sind mit Pfeile im Bestückungsplan eingezeichnet.


  • Zuerst sollten flache Bauteile bestückt werden, da aber fast alle Bauteile stehend bestückt werden müssen, sind dies nur wenige.


  • Es ist sehr zu empfehlen, die Bauteile in der Liste abzuhaken, Bestückung mit aufsteigenden Zahlen wäre noch besser.


  • Die ICs IC1 und IC2 sind für den TX-Teil zuständig. Diese sollten aber erst bestückt werden, wenn der RX-Teil geprüft wurde und funktioniert.


  • Das originale Relais hatte eine untypische Pinbelegung. Ich habe ein Standart Omron Relais eingebaut. Dies bedarf aber eine Veränderung im Layout. Daher sollte nicht das org ICOM Relais eingebaut werden, wegen der Pinbelegung.


  • Ansonsten ist nichts besonderes zu beachten, die Bauteile sind so gut wie verpolungssicher zu bestücken. (außer Dioden :-)


  • Es sollten aber alle Signalwege von- und zur Platine VOR der Inbetriebnahme überprüft werden !!




Inbetriebname:


  • Platine wie im ServiceManual beschrieben einbauen und die Steckverbindungen herstellen.


  • RX:

  • Das Poti R40 ist für das S-Meter zuständig. Zum abgleichen wäre ein Messsender sicher hilfreich, aber ein anderer RX würde es auch tun. Oberhalb S9 zeigt es eh zu viel an, weil die Schaltung so einen Dynamikumfang nicht sauber verarbeiten kann.


  • Der Übertrager L5 ist auf Maximum Output abzugleichen, oder zur Not nach gehör. Wichtiger ist L4 !! Dieser muss so eingestellt werden, dass vom Diskriminator am Knotenpunkt R31/R32 0V entsteht gegen Masse. Somit ist der Demodulator Symmetrisch ! Ich konnte in auf 0,07V einstellen, was schon ausreichend ist. Dies war der Fall, als der Kern ganz nach oben gedreht war.


  • TX:

  • Der TX-Teil ist einfacher :-)
    Der Übertrager L7 ist auf Maximum HF Output abzugleichen. Danach mit dem Poti R5 den Hub, evt von einer anderen Station abhören lassen, falls kein Hubmesser zur Hand ist :-).



Soo, dass war´s eigentlich, wenn was nicht funktioniert, sollten die Widerstände der Transistor-Stufen überprüft werden ! Bei mir waren 2 zu hoch, somit war der RX ohne Funktion, weil die 455kHz ZF nicht ausreichend verstärkt wurde. Der andere R war im NF-Verstärker falsch, somit war auch er funktionslos !

Wenn noch fragen sind, einfach eine Mail schreiben.


Hier die Bilder (anklicken):


Zum vergrößern anklicken Zum vergrößern anklicken
Das Layout und der Bestückungsplan.


Zum vergrößern anklicken Zum vergrößern anklicken
Platine fast fertig bestückt FM-Unit komplett fertig


Zum vergrößern anklicken Zum vergrößern anklicken
Ansicht der eingebauten Unit und etwas dichter

CB Equipment


President
Midland
Uniden
Zodiac

 Power amplifiers


Beko
Icom
Alinco
Drake
Yaesu
Daiwa
Collins
Kenwood
DanAmps
Ameritron
Autophon
Eto/Alpha
Command Technologies
E.F.Johnson
Dentron Radio Co.

FRS/GMRS


Bell
GPX
ENC
Tekk
Icom
Sony
Alinco
Drake
Cobra
Maxon
Vertex
Conair
Uniden
Jenson
Ranger
Midland
Whistler
Magnum
Unwired
Coleman
Motorola
Audiovox
Memorex
Columbia
Samsung
Standard
Kenwood
Cherokee
Panasonic
Freetalker
Vtech Vtalk
RadioShack
Fanon Courier
Sharper Image
General Electric
Oregon Scientific

PMR446


Sommerkamp
FreeQuency
Goodmans
Kenwood
Lafayette
President
Binatone
Motorola
Multicom
Albrecht
Maycom
Topcom
Xtreme
Ondico
Telcom
Maxon
Vertex
Zodiac
Yaesu
Cobra
Alinco
Icom
Alan
ITT